Aktuelle Seite: Startseite > Fortbildung 2017 > HS-007-17
News

 

Lernportal: Qualifizieren mit Qualiweb.info

Aus einem durch das Arbeitsministerium des Landes NRW und den ESF geförderten Projekt ist qualiweb.info hervorgegangen.
Mit 79 Lernmodulen bietet Ihnen die qualiweb-info-Lernbibliothek eíne flexible, zeit- und kostensparende Alternative zum herkömmlichen Unterricht oder der Unterweisung vor Ort. Schauen Sie rein: qualiweb.info

Weiterbildung gefördert!

Öffentliche Förderung für Ihre Weiterbildung Für Ihre berufliche Fortbildung können Sie mit der Bildungsprämie des Bundes bis zu 500 Euro öffentlichen Zuschuss erhalten. In Nordrhein-Westfalen beträgt der Zuschuss aus einem Landesprogramm jetzt sogar bis zu 2.000 Euro!

Bitte beachten: Bildungsscheck NRW: Neue Förderrichtlinien - neue Zielgruppen!

Bildungsprämie des Bundes: Informationen dazu: www.bildungspraemie.info

 

Einstellungen
Fontsize:
Inhalt & Druckansicht
Letzte Änderung
20.07.2017, 16:31 Login

HS-007-17

Seminar-Nr.: HS-007-17 

NEU: Refugees Welcome –
Kollegiale Intervision zum Thema „Geflüchtete“ in der beruflichen Integrationsförderung!

27.03. – 29.03.2017 in Gelsenkirchen, InterCity Hotel

Neben den vielschichtigen Herausforderungen und den ständig wachsenden Verantwortungsübernahmen in der beruflichen Integrationsförderung gibt es aktuell viele neue Themen und Aufgaben, die die Integration von Geflüchteten in unseren Arbeitsmarkt begleiten. Junge Geflüchtete gehören inzwischen auch zum Einrichtungsalltag der beruflichen Integrationsförderung. Immer wieder tauchen hier jedoch Fragen und Aufgaben auf, die man aus dem Stand heraus oft nicht beantworten kann. Es fehlen hier meist noch die Erfahrungen und Ideen zu den Aspekten multikultureller Zusammenarbeit vor dem Hintergrund von Flucht und Vertreibung.

Konkrete Experten zu diesen neuen Fragestellungen sind in der Regel ebenfalls nicht greifbar.  Ein Weg aus dieser „gefühlten Sackgasse“ kann die Kollegiale Intervision sein! In einem professionsübergreifenden Kreis von Kolleginnen und Kollegen der beruflichen Integrationsförderung können durch die Methodik des strukturierten Erfahrungsaustauschs Fragestellungen effektiv bearbeitet werden. Offenheit, Vertrauen und die Fachkompetenz der Teilnehmenden bilden dabei die 3 tragenden Säulen des Entlastungsinstruments der Kollegialen Intervision.

Kernthemen können z.B. sein:

-        Bewältigung neuer Aufgaben, Veränderungen und Verantwortungsübernahmen im Kontext multikultureller Integrationsarbeit
         im Berufsalltag

-        Integration Geflüchteter in bestehende berufliche Kontexte

-        Umgang mit Traumata – Erfahrungen bei Geflüchteten

-        Zugangsweisen zu unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten

-        Veränderungen der eigenen Arbeitsweise durch diese neuen Aspekte in der eigenen Praxis

-        Schwierigkeiten mit/ Unsicherheiten von Kooperationspartnern

-        Das „schwierige“ Gespräch – wir sprechen zwei Sprachen – und jetzt?

-        Probleme mit dem Auftreten/ Verhalten von geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen und ggf.
         deren Familien aufgrund verschiedener Sozialisationshintergründe und Kulturen

-        Neue, fremde administrative Notwendigkeiten und der Umgang mit diesen

-        Wo liegen meine eigenen Kompetenzen und Ressourcen in diesem neuen Arbeitsgebiet und
         wie kann ich gezielter mit diesen arbeiten? U.v.m. 

Diese Veranstaltung stellt die Methodik der Kollegialen Intervision vor, zeigt die Rahmenbedingungen und Grundregeln der Reflexionsmethodik auf und gibt das Basiswissen zur Installierung einer Kollegialen Intervisionsgruppe in der eigenen Einrichtung weiter. Gleichzeitig eröffnet der direkte Praxistransfer zu den Fragestellungen, Aufgaben und Herausforderungen  der Teilnehmenden zum Thema „Geflüchtete“  neue Lösungsideen und alternative Handlungsmöglichkeiten für eine gelungene, offene Integration der Geflüchteten in unseren Arbeitsmarkt.

Trainerin: Claudia Hennig

Teilnahmebeitrag: Pro Person 795,00 € zzgl. MwSt.

Der Teilnahmebeitrag schließt Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und ein Mittagessen pro vollem Seminartag ein.

Präsenzseminar

Sem.-Nr.

Tagungsort

von – bis

Preis

Anmeldeschluss

HS-007-17

Gelsenkirchen

27.03. – 29.03.2017

795,00 €

 

* zzgl. MwSt.

Für Ihre Anmeldung: Hier geht es zum Anmeldeformular!

 

« zurück Seitenanfang weiter »