HS-019-13

Systemische Beratung  -  Wege der zielorientierten Beratung

 „Wer den Hafen nicht kennt, für den ist kein Wind der Richtige (Seneca)"

In Zeiten permanenter struktureller Veränderungen spielt die Kreativität in der Methodenauswahl für zielgerichteter Beratungsabläufe eine wichtige Rolle. Ziel dieser Veranstaltung ist es, das eigene Methodenspektrum zu erweitern und den eigenen Methodenkoffer neu zu bestücken. Neben der Technik, mit zielorientierten Fragen der Beratung eine neue Richtung zu geben, werden auch einzelne Methoden wie z.B. die Genogramm - Arbeit vorgestellt. Die Veranstaltung wird ergänzt durch die Vorstellung verschiedener Entlastungsinstrumente zur Burn-out-Prophylaxe. Die Umsetzungsperspektiven und der Transfer der Lerninhalte in den eigenen Berufsalltag runden die Veranstaltung ab.

Themenschwerpunkte und Ziele des  Methodenseminars sind:

Zielgruppe:
Für alle interessierten Bildungsbegleiter/innen, Lehrer/innen, Ausbilder/innen, Sozialpädagog(inn)en, Sozialarbeiter/innen, Mitarbeiter/innen der ARGen, Optionskommunen, alle Fachkräfte aus dem Bereich der beruflichen Integrationsförderung

Methoden:
Theorie - Inputs zur Systemtheorie, Praktische Übungen zum (kennen-) lernen systemischer Methoden, Gruppenarbeit, Selbstreflexion, Tandemarbeit, Hörspiel, ggf. DVD Präsentation, Visualisierungen, Präsentationen

Besonderheit: Dieses Seminar vertieft die Inhalte und Themenstellungen aus der "Einführung in die systemische Beratung" (HS-017-13). Eine vorherige Teilnahme am Einführungsseminar ist jedoch nicht Bedingung für die Teilnahme. Beide Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden.