HS-116-13

Konfliktmanagement mit kooperativen Führungsstil umsetzen

Eine transparente Kommunikation zwischen Leitung-Teamleitung und MitarbeiterInnen dient einem reibungslosen Ablauf in einem Bildungsträger, der täglich vor neue Aufgaben und Herausforderungen gestellt wird.

Eine gelungene Kommunikation bottum-up und bottum-down garantiert eine Abnahme von Konflikten in einem Unternehmen.

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte und Teamleitungen. Es geht um die konstruktive Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Leitung sowie dem Verhalten im Konfliktfall mit MitarbeiterInnen. Oft gehen gelungene Strukturen in den Turbulenzen des Bildungsalltags (un)bewußt verloren. Verantwortlichkeiten werden hin- und hergeschoben. In diesem Rahmen geht es darum: Leitungs- und Kommunikationsaufgaben zu benennen und ihre Ausgestaltung in der Praxis aus der Metaebene zu überprüfen. Desweiteren wird an persönlichen Strategien zur Kommunikation, Gesprächsführung,  Coaching und Beratung gefeilt. Herausfordernde Konfliktgespräche werden trainiert.

Dieses Seminar konzentriert sich darauf, den eigenen Handlungsspielraum in der Leitungsrolle noch optimaler zu nutzen. Möglichkeiten und Grenzen werden aufgezeigt. Ein sensibler Umgang mit trägerspezifischen Informationen ist selbstverständlich gewährleistet.

Themenschwerpunkte:

Methoden:
Kurzvortrag, Theorie, Demonstration, Praxis- Übungen, Einzel- und Teamreflexion, Gruppenarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch und konstruktive Rückmeldung.

Besonderheit:
Die Teilnahme an diesem Seminar erfordert ein aufrichtiges Interesse daran, eine wertschätzende und konstruktive Gesprächs- und Konfliktkultur in der Einrichtung zu etablieren und sich konstruktiv mit dem eigenen Leitungsstil und Konfliktverhalten auseinanderzusetzen.

Zielgruppe:
Führungskräfte und Teamleitungen von Bildungsträgern und Schulen