HS-117-13

Leitung als Förderung von Mitarbeiter(inne)n

Die Herausforderungen für Mitarbeiter/innen, eigenverantwortlich zu arbeiten, sind gestiegen.

Wie definiert sich vor diesem Hintergrund die Rolle von Leitungskräften? Welche Funktionen übernimmt Leitung in der Aufgabenwahrnehmung sowie in der Begleitung und Beratung der Mitarbeiter/innen? Dies betrifft insbesondere die mittlere Leitungsebene, deren "Sandwich-Position" hierdurch oftmals von Unsicherheit geprägt ist. Von ihr wird erwartet, dass sie die Ziele der Institution in der jeweiligen Organisationseinheit umsetzt. Motivierte Mitarbeiter/innen und ein gutes Zusammenspiel im Team sind jedoch Voraussetzungen für den Erfolg.

In diesem Tagesseminar werden Strategien und Instrumente vorgestellt, die eine gezielte Mitarbeiter/innen-Förderung ermöglichen.

Anhand von Beispielen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmer/innen kann auf konkrete Lösungsansätze hingewiesen werden.

Zielgruppe:
Leitungskräfte aus der beruflichen Integrationsförderung sowie aus den verschiedenen Ebenen öffentlicher und freier Träger der Jugend- und Sozialhilfe, wie Jugendamt und Sozialamt, Beratungsstellen, Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung und Tagesbetreuung von Kindern